Wissenswertes zu Zahn- und Kinderzahnspangen

Zahnspangen werden zwar nicht nur von Kindern oder Jugendlichen getragen, sondern auch von Erwachsenen – allerdings ist die Mehrheit der Zahnspangenträger/innen noch nicht volljährig. Aus diesem Grund spricht man zur Verdeutlichung auch von Kinderzahnspangen, beispielsweise von Prof. Dr. Dr. Dieter Müßig & Dr. med. dent. Arzu Karin Müßig. Eine Zahnspange ist eine zahnmedizinische Apparatur, mit der sowohl Kiefer- als auch Zahnfehlbildungen korrigiert werden. In dem folgenden Text wird Ihnen genauer erläutert, was genau eine solche zahnmedizinische Apparatur ist und was genau sie bewirkt. 

Geschichte der Zahnspangen 

Wie schon erläutert wird eine zahnmedizinische Apparatur (umgangssprachlich auch "Zahnspange" oder auch "Zahnklammer" genannt) dafür verwendet Fehlbildungen sowohl im Kiefer als auch bei den Zähnen zu korrigieren. Die Grundlagen einer solchen zahnmedizinischen Apparaturen (Brackets) entwickelte der amerikanische Kieferorthopäde Edward H. Angle (Nach ihm wurden auch die Angle-Klassen und der Angle-Bogen benannt) in den Jahren zwischen 1890 und 1920.Zu der selben Zeit entstand ebenso die erste herausnehmbare Dehnapparatur, die von Walther H. Coffin entwickelt wurde und aus Kautschuk und Klavierdraht bestand. Ab etwa dem Jahr 1920 entwickelte Georg B. Crozat mithilfe geeigneter Halteklammern das erste System einer herausnehmbaren Apparatur. Nach ihm wurden die sogenannten "Crozat Geräte" benannt. Diese sind herausnehmbare Zahnspangen sowohl für den Unter- als auch für den Oberkiefer und werden komplett aus Draht zusammengeschweißt oder zusammengelötet. Hierbei verbindet der sogenannte "Gerüstdraht" die Halteklammern. Bei der Erscheinung von Kunststoffmaterialien entwickelte Charles F. Nord in Holland die sogenannten "aktiven Platten" die als preisgünstiges und Risiko armes Behandlungsmittel dienen sollten. Außerdem wurden nicht nur die Feder-Elemente genutzt sondern auch die Schraub-Elemente entwickelt, die Patienten mittels einer Anleitung auch selbst nachstellen können. Allerdings entdeckten Vigo Andresen und Karl Häupl die Rolle der Mundmuskulatur in der Heilung und Entstehung der Fehlbildung im Kieferbereich bereits ein Jahrzehnt zuvor. Somit legten sie die Grundlagen der Funktionskieferorthopädie (FKO) und entwickelten gleichzeitig den Aktivator, dieser dient als Behandlungsgerät für beide Kiefer. Der Aktivator ist eine herausnehmbare Zahnspange die aus Plastik und einigen Drahtelementen besteht. Diese fande vor allem in Europa zusammen mit den aktiven Platten als Behandlung und als Kinderzahnspangen Verbreitung. Nach Ende des zweiten Weltkrieges wurden einige grazilere aus dem damaligen Aktivator entwickelt, wie zum Beispiel der Bionator nach Balters. Die Funktionsregler, basierend auf einem anderen Konzept, entwickelt von Rolf Fränkel, wirken ohne Kraft auszuüben auf die Gesundheit des Kiefers.   

Zuzahlungen und Kosten 

Im Rahmen der GKV-Versorgung hat jeder gesetzlich Krankenversicherte ein Anspruch auf eine kieferorthopädische Behandlung, diese muss mit Ausnahme der Selbstbeteiligung kostenfrei angeboten werden und darf nicht von den privaten Zuzahlungen abhängig gemacht werden. Zudem muss der Patient nach Aufklärung vom Kieferorthopäden oder vom kieferorthopädisch tätigen Zahnarzt die Möglichkeit haben, sich für eine Behandlung zu entscheiden, die über die GKV-Versorgung hinausgeht.

über mich

Die eigene Gesundheit unterstützen ist wichtig

Ich freue mich sehr, dass ich euch auf meinem Blog begrüßen darf. Dieses Thema ist mir sehr wichtig und ich hoffe, ich habe euer Interesse geweckt. Damit man nicht so oft zu einem Arzt muss, ist es wichtig, eigenständig die Gesundheit zu unterstützen. Dafür gibt es die unterschiedlichsten Wege, die man einschlagen kann. Für mich ist es unerlässlich, gesund zu sein. Ich tue viel dafür, dass ich gesund bleibe und bin. Dadurch hat sich meine Lebensqualität deutlich gesteigert und ich bin viel glücklicher. Was ich dafür tue, dass ich gesund bleibe und wo ich mich informiere, das erzähle ich euch hier. Auch könnt ihr erfahren, wie sich mein Leben dadurch verändert hat, also schaut euch doch einfach auf meinem Blog um.

Suche

Archiv

letzte Posts

4 September 2019
Hallux valgus ist die häufigste Variante der Zehenfehlstellung. Für die im Volksmund auch Ballenzehe genannte Fehlstellung ist eine Schiefstellung der

3 Juli 2019
Mit zunehmendem Alter unserer Eltern benötigen sie mehr und mehr Aufmerksamkeit, Fürsorge und Zuneigung. Die Betreuung von alten Menschen ist eine kon

7 Marz 2019
Zahnspangen werden zwar nicht nur von Kindern oder Jugendlichen getragen, sondern auch von Erwachsenen – allerdings ist die Mehrheit der Zahnspangentr